Die verschiedenen Gitarrenarten

Wie überall gibt es auch beim Gitarre lernen einige Grundlagen, die man als Anfänger lernen muss. In der ersten Lektion will ich Eurch mit den wichtigsten Grundbegriffen und den Grundlagen der Gitarre vertraut machen.

Grundsätzlich kann man sagen, dass es 2 Arten von Gitarren gibt. Die elektrischen, sowie die akustischen Gitarren. Diese beiden Tyen haben jeweils verschiedene Unterarten, die wir nun kurz besprechen werden.

Akustische Gitarren haben i.a. einen großen Resonazkörper, den sogenannten Korpus, Taylor 310mit einem Schalloch in der Mitte. Der Betrieb ist ohne weitere Verstärkung möglich. Die Konzertgitarren (wird teilweise auch als Klassische- oder Spanische Gitarre bezeichnet) ist mit 6 Nylonsaiten bespannt und eignet sich am besten für das spielen Klassischer Musik aller Art. Westerngitarren gibt es als 6- oder 12-saitige Version. Die Gitarren sind mit Stahlsaiten bespannt und werden eher in der modernen Musik eingesetzt, dabei spielt es keine Rolle ob es sich um Pop- oder um Rockmusik handelt. Die meisten Westerngitarren sind mittlerweile mit einem Tonabnehmer ausgestattet. Diese werden dann als Elektroakutstische Gitarre bezeichnet. Der Betrieb ist dann sowohl mit, als auch ohne Verstärkung möglich.

Es gibt eine Reihe guter Hersteller von Konzert- und Westerngitarren. Eine komplette Auflistung würde sicherlich den Rahmen sprengen, so dass wir nur ein paar wenige Auflisten.

Die oben aufgeführter Gitarrenbauer gehören zu den besten Gitarrenbauern die es derzeit gibt, die leider auch ihren Preis haben. Gute Einsteigerinstrumente gibt es u.a. von Yamaha oder Ibanez. Für Anfänger sind insbesondere die Gitarren Einsteigersets interessant. Diese beinhalten, für einen unschlagbar günstigen Preis, alles was man für den Anfang braucht. Um die Gitarre zu finden die für Eure Zwecke am besten ist, solltet Ihr unsere Kaufberatung lesen.

Gibson Les Paul Elektrische- bzw. E-Gitarren benötigen einen Verstärker zum Betrieb. E-Gitarren haben i.a. einen massiven Body und sind mit 6 Stahlsaiten ausgestattet. Neuerdings werden auch 7-Saitige Gitarren angeboten. Die Gitarren sind mit Tonabnehmern (Singlecoils oder Humbucker) ausgerüstet, die die Schwingungen der Saiten aufnehmen und an die Verstärker weitergeben. Die E-Gitarre ist aus der heutigen Musiklandschaft nicht mehr wegzudenken und das beliebteste Instrument der Welt. Es gibt zahlreiche Hersteller in sämtlichen Preis- und Qualitätsklassen. E-Gitarren sind leichter zu spielen als Akustikgitarren und eignen sich daher besser für Neulinge und Anfänger. Die großen Vorbilder spielen i.a. alle eine E-Gitarre und Erfolge stellen sicher eher ein als bei bei einer Akustikgitarre. Es macht außerdem Sinn den Markt für gebrauchte Gitarren einmal abzuchecken. Dort kann durchaus für wenig Geld eine qualitativ hochwertige Gitarre finden.

Zu den bekanntesten und wichtigsten Herstellern gehören ohne jeden Zweifel Gibson und Fender. Ohne diese beiden Traditionshersteller, wären E-Gitarren nicht was sie heute sind.

Nächste Lektion: Aufbau einer Gitarre

Hinterlasse eine Antwort