Soli mit der am Pentatonik

Vorherige Lektion: Solo Improvisation mit Skalen und Tonleitern

In der letzten Lektion haben wir angefangen uns mit der Solo Improvisation zu beschäftigen. Als Beispiel hatten wir die am-Pentatonik genommen. Natürlich ist es auf Dauer ziemlich langweilig ein Solo immer nur zwischen dem 5. und 8. Bund zu spielen. Aber wie wir ja bereits wissen gibt es gar nicht so viele Töne, und da wir uns ja bereits mit dem Griffbrett vertraut gemacht haben, können wie die Töne der am-Pentatonik auch schnell an anderen Positionen auf der Gitarre wieder finden.

Um den Möglichkeitsbereich für die Soloimprovisation zu erweitern brauchen wir nix anderes tun, als die Töne auf dem Griffbrett zu finden und wir können beliebig hin und her springen, benden, sliden oder mit Hammer-ons und Pull Offs arbeiten.

Auf dem folgden Bild seht Ihr alle Töne der am-Pentatonik sauber in einer Tabulatur.

 

am-pentatonik-tabs

Wie Ihr seht, besteht eine lücklose Verbindung der Skala ausgehend vom A am 5. Bund der E-Saite (dick) bis hin zum C am 20. Bund der e-Saite (dünn). Man kann also wunderschön von oben nach unten und von links nach rechts (oder umgekehrt) spielen und so ein Solo improvisieren. Natürlich gibt es die entsprechenden Töne auch vor dem 5. Bund und nach dem 20. Auf dem folgenden Griffbrett seht Ihr alle zur am Pentatonik Skala gehörenden Töne von der Leersaite bis zum 24. Bund

am-pentatonik-griffbrett

 

Das Programm Guitar Pro beinhaltet eine übersichtliche Liste aller Skalen. Auch exotische Skalen werden hier aufgeführt. Das Programm ist auf jeden Fall sehr empfehlenswert.

Nächste Lektion: Die Dur Pentatonik

Ein Gedanke zu “Soli mit der am Pentatonik

  1. Pingback: Übung: Soli im Stil von Angus Young, Jimmy Page und Tony Iommi | Guitartowers

Hinterlasse eine Antwort